Ich kann mich noch gut daran erinnern dass ich mich als Kind immer darauf gefreut habe später im Erwachsenenalter viele schöne Briefe zu erhalten. Ich hatte ja keine Ahnung dass es dann hauptsächlich Rechnungen und Werbeprospekte sein werden 😉
Ich schreibe kaum noch Briefe denn das meiste passiert übers Handy oder per Mail. Und genau aus diesem Grund nehme ich mir vor Weihnachten immer etwas Zeit um den Menschen die mir wichtig sind etwas Liebe und Dankbarkeit per Post zukommen zu lassen!

 

 

Vor einigen Jahren habe ich wieder damit angefangen vor Weihnachten Briefe zu versenden. Immer dabei sind meine Familienmitglieder aber auch Freunde und liebe Menschen die ich nur selten zu Gesicht bekomme. Mit den handgeschriebenen Briefen möchte ich meinen Liebsten zeigen, dass ich an sie denke und nicht vergessen habe. Auch aber möchte ich ihnen vor allem eine Freude machen, denn wer bekommt heute noch handgeschriebene Briefe!
Ich persönlich freue mich jedes Mal wenn ich eine Postkarte oder einen Brief im Briefkasten finde. Diese bewahre ich auch auf und liebe es an verschneiten, kalten Tagen durch die alten Briefe durchzugehen.

Nicht nur das Schreiben der Briefe macht mir Spass, fast noch mehr das Auswählen des Briefpapiers, die Suche nach den richtigen Stiften und die dazu passenden Umschläge. Spätestens hier bin ich in totaler Weihnachtsstimmung!
Zu Hause mache ich mir dann eine grosse Tasse Tee, zünde einige Kerzen an und mache mich ans Schreiben. Es ist die perfekte Beschäftigung für kalte Wintertage!

 

Das Briefpapier

Dieses Jahr habe ich die wohl schönsten Weihnachtskarten meiner Briefkarriere gefunden! Sie sind irgendwie altmodisch, irgendwie modern, super edel und wunderschön verpackt! Ich sah sie und musste sie sofort haben.
So speziell wie sie sind, so hatten sie auch ihren Preis. Aber ich denke dass solch schöne Karten sicherlich Freude machen werden und sich auch als Deko an der Kühlschranktür schön machen. Ich auf jeden Fall habe mich in die Karten verliebt und ich kann es kaum erwarten dass sich die EmpfängerInnen ebenfalls verlieben!

Der Inhalt

Von simpel bis ausführlich, alles ist möglich. Ich beginne immer damit an die zu schreibende Person zu denken. Was haben wir erlebt? Was kommt mir als erstes in den Sinn wenn ich an sie / ihn denke? Was wünsche ich ihnen?
Normalerweise klappt dies immer sehr gut und ich schreibe immer mehr als es Platz hat. Doch auch ein einfaches Danke und aufrichtige Wünsche können mehr sein als lange Texte. Ich versuche mich immer von Floskeln und üblichen Wünschen fern zu halten. Es soll persönlich und ehrlich sein, auch wenn es dann manchmal etwas kitschig oder aber auch minimalistisch wirkt.

Das Schmücken

Ich liebe es Briefe mit Stickers und Zeichnungen zu schmücken! Da dieses Briefpapier schon sehr schön ist habe ich mich dieses Jahr etwas zurückgehalten. Ich habe einzig auf der linken Seite der Briefe einige Doodles nachgezeichnet welche ich auf Pinterest gefunden habe.

 

The Art File


www.theartfile.com

 

Follow:
Share:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.