Manchmal sind erfundene Gerichte aus Resten vom Kühlschrank so gut, dass sie ein eigenes Rezept verdient haben. Genau so ging es mir letzten Samstag Mittag als ich die glutenfreien Penne mit allem was ich zu Hause noch finden konnte, kombiniert habe. Entstanden ist ein mediterraner Pasta-Traum, ideal für den Sommer und unglaublich einfach zuzubereiten.

 

Zutaten für 2 Personen


  • glutenfreie Penne (die hierfür verwendeten sind vom Aldi)
  • ein halbes Glas Dörrtomaten
  • 1 EL Kapern
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • ca. 200 Gramm frischer Blattspinat
  • etwas frische Kresse
  • eine Handvoll klein gehackte Walnüsse
  • Olivenöl
  • etwas Tomatenmark

 

Zubereitung


Einen Topf Wasser aufkochen und die Pasta hineingeben. Den Knoblauch und die Frühlingszwiebel klein schneiden und den Spinat und die Kresse waschen.

Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen, den Knoblauch und die Frühlingszwiebel dazugeben und glasig anbraten. Die Dörrtomaten und die Kapern, wie auch 2 – 3 EL Tomatenmark und 0.5 dl Wasser hinzugeben. Die Hitze auf mittlerer Stufe lassen und die Mischung etwas köcheln lassen.

Nach und nach können die frischen Spinatblätter dazugegeben werden.

Die mediterrane Mischung nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und ev. Chili würzen, die Penne unterheben, etwas anbraten lassen, die Walnüsse dazugeben und servieren.
Eine Handvoll Kresse auf die Pasta geben und geniessen!

 

Bon appétit!

 

Follow:
Share:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.