Einige Frauen bekommen Blumen, ich bekam eine Zucchini! Aber nicht irgendeine sondern ein wunderschönes gelbes Exemplar welches in einem Garten aufgezogen wurde. Mir kam sofort die Idee hoch, diese mit einer leckeren Füllung zuzubereiten und das Ergebnis war ein Traum!

 

Zutaten für 2 Personen


  • 2 grosse Zucchinis
  • 75 Gramm Soja Schnetzel (dies entspricht der Hälfte einer Packung von Alnatura)
  • eine kleine rote und eine kleine gelbe Peperoni
  • 1 grosse Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Tomaten
  • 4 EL Tomatenpüree
  • eine Packung vegane Crème fraiche (ich habe die von Soyananda verwendet)
  • 1 Peperoncini
  • Salz und Pfeffer

 

Vorbereiten


  1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Die Soja Schnetzel im Wasser nach Anleitung aufquillen lassen. Danach die Soja Schnetzel ausdrücken, etwas Olivenöl untermischen und mit genügend Fleischgewürz würzen.
  3. Die Zucchinis waschen, die Enden abtrennen und längs in zwei Hälften schneiden. Mit einem Esslöffel die Zucchini-Hälften aushöhlen.
  4. Die Tomaten waschen und in ca 1 cm grosse Würfel schneiden.
  5. Die Karotte schälen, die Peperonis, die Zwiebel und den Knoblauch rüsten und alles in kleine Würfel schneiden.
  6. Die Peperoncini längs aufschneiden, die Kerne entfernen und in kleine Stücke schneiden.

 

Die Zwiebel, den Knoblauch und die Karotten mit etwas Öl in eine Pfanne geben und andünsten. Sobald die Zwiebel glasig wird die Tomaten, die Peperoni, Peperoncini und Soja Schnetzel dazugeben und gut anbraten.

Tomatenpüree dazugeben und mit 1dl Wasser untermischen. Etwas köcheln lassen und dann die Crème fraiche unterheben. Nach belieben würzen.

 

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Zucchinis platzieren und mit der Füllung füllen. Das Ganze in den Ofen schieben und für ca. 30 Minuten, je nach Grösse der Zucchetti, backen.

 

Bon appétit!

 

 

Follow:
Share:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.